danehof14_682

Danehof in Nyborg

Jedes Jahr lassen die Nyborg Kommune und der Museumsverband Østfyns Museer eine historische Tradition wiederaufleben, die über 600 Jahre vergessen war.

Am ersten Juliwochenende ist ganz Nyborg wieder von Leben erfüllt so wie damals, als sich der König und seine Gefolgschaft zum Parlament – Danehof – versammelten. Das Programm umfasst Umzüge, Kämpfe, Stände und Kostproben sowie Musik und Unterhaltung für Kinder und Erwachsene.

Der Danehof in Nyborg ist innerhalb weniger Jahre zu einer großen Attraktion geworden. Der Mittelaltermarkt umfasst nun das gesamte Gebiet von der Wallanlage des Schlosses durch die historische Stadtmitte bis zur Kirche und zum Hafen.

Der Danehof ist ein wichtiges Element der lebendigen Vermittlung des Kulturerbes auf Schloss Nyborg und in der Stadt Nyborg. Das große Event erweckt den gesamten historischen Stadtkern zum Leben mit einer Inszenierung der einzigartigen Geschichte der Stadt, an der jeder teilnehmen kann.

Eine historische Tradition

Der Danehof in Nyborg basiert auf einer 800 Jahre alten Tradition. Ab der Mitte des 13. Jahrhunderts versammelte sich das dänische Parlament auf Schloss Nyborg, und diese Versammlung wurde ab dem 14. Jahrhundert als „Danehof“ bezeichnet. Beim Danehof in Nyborg fanden diverse wichtige Ereignisse statt: die Wahl von Thronerben, die Verabschiedung von Handfesten, die Verurteilung von Königsmördern und noch vieles mehr, was für das heutige Dänemark von Bedeutung ist.

Der Danehof war jedoch nicht nur ein ernstes Ereignis. Wenn der Danehof in Nyborg tagte, stand die ganze Stadt Kopf. Die Mächtigsten des Reiches waren versammelt und mussten einquartiert, bedient und unterhalten werden.

Machen sie mit beim Danehof

Akteure, Ehrenamtliche, Kommune, Wirtschaft, Vereine, Museum und viele andere tragen jedes Jahr dazu bei, dass der Danehof ein großes Event wird, das viel zu bieten hat und Besucher von nah und fern anlockt. Haben Sie Lust, den nächsten Danehof in Nyborg mitzugestalten? Dann melden Sie sich doch bei uns.